• en
  • fr
  • it
  • ro
  • de
  • el

IMSI – Auswahl von gesündesten Spermien

Die sichere Methode für die Auswahl der besten Spermien
Im Rahmen der IVF stellte die Mikrofertilisation – ICSI – bisher die häufigste Fertilisationstechnik in der Übertragung eines Spermiums in die Eizellen durch Injektion dar. Die Auswahl dieses Spermiums wird mit einer 400- bis 600-fachen Vergrößerung unter dem Mikroskop durchgeführt. Durch diese Technik können grundlegende morphologische Eigenschaften des Spermiums beobachtet werden, bevor das beste Spermium für die Befruchtung ausgewählt wird.

Jedoch haben neue wissenschaftliche Daten gezeigt, dass bestimmte Merkmale der Spermiummorphologie, wie zum Beispiel das Vorhandensein einiger „Blasen“ im Spermium darauf hinweist, dass die DNA des Spermiums pathologisch ist. Diese „Blasen“, auch Vakuolen genannt, waren aufgrund ihrer Größe mit den bisherigen Methoden nicht sichtbar, was zur Folge hatte, dass sich die IMSI-Technologie weiterentwickelt hat.

IMSI – Auswahl von gesündesten Spermien - IVF-Zentrum Mitosis

Die IMSI-Mikroskope ermöglichen durch spezielle Linsen die Vergrößerung der Spermien bis zu 10.000-mal. Somit haben wir die Möglichkeit, das Innere des Kopfes und mehrere Merkmale zu sehen, damit wir genau diejenigen Spermien auswählen können, die sich in ausgezeichnetem Zustand befinden.

Die IMSI-Mikroskope ermöglichen durch spezielle Linsen die Vergrößerung der Spermien bis zu 10.000mal